Herzlich willkommen! Bitte hinterlasst doch einen Kommentar, ich würd mich freuen ;-)

Wer noch die Anleitung für die Strickfee 2 möchte, einfach eine Mail an mich schreiben (minihelfer(at)yahoo(punkt)de)

Montag, 28. Februar 2011

Rezept der Woche: süß-saure Klopse

Das Rezept habe ich mal in der CK gefunden und es ist zu einem meiner Lieblingsrezepten geworden. Einfach und einfach lecker ;-)

 Zutaten:
 750 g Hackfleisch
1-2 Zwiebeln
1-2 Eier
Semmelbrösel
Salz und Pfeffer

Aus diesen Zutaten (Zwiebeln kleinschneiden) einen Fleischteig und daraus Klopse formen. Ich mache die immer ziemlich groß, wer will, kann auch Mini-Klopse machen.

Dann die Klopse in kochendem Wasser zusammen mit 2 Lorbeerblättern, 6 Pimentkörner, etwas Salz und Ziwebelspalten (von ca. 2 Zwiebeln) etwa 15-20 Minute köcheln lassen.

Für die Soße mache ich eine klassische Mehlschwitze: 2 EL Butter in einem Topf zerlaufen lassen, 3 EL Mehl darübergeben und gut vermischen, dann mit 1 Liter der Fleischbrühe aufgießen und aufkochen lassen. Noch ca. 10 Minuten köcheln und dann nach Gusto mit Essig, Zucker, Salz und Pfeffer abschmecken. Wer will kann noch ein gequirltes Ei mit unterrühren.

Dazu passen am besten Kartoffeln.

Bon Appetit!

Freitag, 25. Februar 2011

Bis bald, dann ganz erholt...

Viel Vergnügen noch im kalten Deutschland!

Ich mache mich bald auf in die Wärme!

Gruß,
Dana

Donnerstag, 24. Februar 2011

Der Countdown läuft: Noch 2 Tage

Am Samstag geht es ab in den Urlaub! 

Ich freue mich so auf Sonne, Strand und Meer.

Keine Lust mehr auf diese Kälte hier.

Mein Strickzeug bleibt leider zu Hause.

Aber mein neu gehäkelter Bikini kommt natürlich mit,
auch wenn er nicht für's Baden geeignet sein wird ;-)

Jetzt noch fleißig Tasche packen
(womit ich schon am Sonntag angefangen habe)
und dann auf einen stundenlangen Reisemarathon vorbereiten.

Wo es hin geht?

SRI LANKA
(dort sind jetzt 30 Grad plus im Schatten)

Dienstag, 22. Februar 2011

Ribbelmonster unterwegs...

Die halbfertige Weste habe ich gestern wieder aufgeribbelt. Irgendwie hat sie mir nicht mehr gefallen, weder die Form, noch die Farbe, noch die Wolle. Jetzt weiß ich erst mal nicht, was ich daraus machen soll.

Montag, 21. Februar 2011

schnell gehäkelt: Weste

Am Wochenende war ich fleißig und habe eine Weste aus vielen vielen Luftmaschen gehäkelt. Hat richtig Spaß gemacht und ging super flott von der Hand. Ich hab schon die nächste angefangen, allerdings diesmal etwas aufwändiger ;-)




















Rezept der Woche: Ingwer-Sirup

Wenn ihr selbst Ginger-Ale machen wollt, ganz einfach. Ihr braucht nur Mineralwasser und etwas Ingwer-Sirup.

Zutaten:
300 ml Wasser
100 g Ingwer
200 g Zucker

Zubereitung:
Wasser und Zucker im Topf aufkochen, kleingeschnittenen Ingwer dazugeben und alles ohne Deckel ca. 15-20 Minuten köcheln lassen. Danach filtern und abfüllen. Ergibt etwa 250 ml.



Freitag, 18. Februar 2011

Kombucha

So, es war mal wieder so weit meinen Kombu zu "ernten". Er hat ja auch lange diesmal warten müssen (14 Tage). Gekostet hab ich ihn aber noch nicht. Bin gespannt, ob er jetzt sauer ist ;-)



Wenn jemand mal ein Kombu-Baby braucht, kein Problem. Die vermehren sich bei mir rasant und ich kann mit den vielen Kleinen gar nichts anfangen. Hab jetzt erst mal welche aussortieren müssen :-( 

Aber sonst werden's zu viele...

Donnerstag, 17. Februar 2011

von den Nadeln gehüpft: Strickjacke

Hallo Leute, am Wochenende hab ich fleißig genadelt und seht mal, was (nachts um eins) fertig geworden ist:


Die Wolle hab ich von meiner Schwima bekommen. Die hatte schon nen Pullover daraus gestrickt, Vorderteil, Hinterteil und anderthalb Ärmel waren schon fertig. Da ich nicht so gern Pullis hab, hab ich das Vorderteil wieder aufgeribbelt (bei der etwas filzigen Wolle nicht sehr angenehm) und ein Jäckchen draus verstrickt. War natürlich ratz-fatz fertig, da ja fast alles schon gestrickt war. Aber auch so, mit Nadelstärke 10, war das Garn super zu Stricken. Ich muss mal noch ne Nahaufnahme machen. Ich fand es so schön und es mustert selbstständig, da es sehr unregelmäßig dick ist.

Gruß von der Fensterbank

Ich möchte euch allen einen wunderschönen Donnerstag wünschen. Haltet durch, es ist ja bald Wochenende!

Und seht mal, was mir meine Woche versüßt hat:


Montag, 14. Februar 2011

Es ist Valentinstag!

Ich wünsche allen Verliebten und die, die es noch werden wollen, einen schönen Valentinstag!

Rezept der Woche: Tortellini-Salat

Zutaten:
250 g Tortellini
2 Stangen Lauch
1 Glas Miracle Whipp
200g Schinken, gekocht
1 kleine Dose Ananas in Stücken (wahlweise Mandarinen)
bei Bedarf: Paprika, Tomate, Gurke...


Zubereitung:
Tortellini gar kochen. Übrige Zutaten (bis auf das Glas Miracle Whipp *gg*) kleinschneiden. Alles miteinander vermischen und noch eine Weile ziehen lassen.

Donnerstag, 10. Februar 2011

neues Familienmitglied

Wir haben Familienzuwachs!

Ich nenne ihn Hugo, weil er so knubbelig und schief aussieht ;-)


Soll übrigens ein Bär sein...

Montag, 7. Februar 2011

Rezept der Woche: Quarkkeulchen

Zutaten:
500 g Quark
250 g Mehl
45 g Zucker
150 ml Milch
3 Eier
1 Tl Vanilleextrakt oder 1Pck. Vanillezucker (dann weniger Zucker)
1 Pr. Salz

Alle Zutaten miteinander vermischen, bis ein klebriger, aber dennoch fester Teig entsteht. Diesen 10 Minuten ruhen lassen. Danach portionsweise in heißem Öl (mittlere Hitze) goldbraun braten.



Mein persönlicher Tipp dabei: Die Masse ist ziemlich fest. Einfach einen Klecks mit einem Esslöffel davon in die heiße Pfanne geben, kurz warten, wenden und mit dem Pfannenwender dann plattdrücken. Geht ganz einfach und auch super schnell.






Wenn ihr mehr Milch hinzugebt, dann verflüssigt sich logischerweise die Konsistenz und ihr könnt große Pfannkuchen/Eierkuchen braten, anstatt der kompakten, kleinen Käulchen.

Das ganze wird dann mit Apfelmus oder anderen Früchten, mit Zucker und Zimt oder pur kalt oder warm gegessen.




Mittwoch, 2. Februar 2011

Strickfee: der lockere Anfang

Am Wochenende habe ich mich zum letzten Mal an meine Strickfee gesetzt und den losen Anfang noch einmal probiert. Dabe ist mir aufgefallen, dass die Nadelzungen nicht mehr richtig arbeiten. Die gesamten Nadeln auszutauschen würde wahrscheinlich helfen, aber ersten habe ich keine dafür und zweitens ist das wohl vergebene Mühe. Deshalb werde ich sie jetzt wieder in die Kiste packen und vorerst verstauen.

Allerdings wollte ich für alle, die es interessiert, noch die Anleitung zum losen Anfang reinstellen.

Beim losen Anfang bringt man nur jede zweite Nadel in Strickstellung und wickelt den Faden zuerst um die Nadel, dann um die beiden Niederhaltehaken rechts und links davon und dann wieder um die Nadeln etc.

Im Bild habe ich versucht das darzustellen und auch schon etwas weiter gestrickt:



Dann wird eine Reihe so gestrickt und danach erst werden die restlichen Nadeln in Strickstellung gebracht.

So einfach funktioniert's.