Herzlich willkommen! Bitte hinterlasst doch einen Kommentar, ich würd mich freuen ;-)

Wer noch die Anleitung für die Strickfee 2 möchte, einfach eine Mail an mich schreiben (minihelfer(at)yahoo(punkt)de)

Donnerstag, 1. März 2012

Schlingen bei der Strima

Hallo Leute,

woran kann es liegen, wenn gleich in der ersten Reihe diese Schlingen entstehen:


Ich hatte den Verdacht, dass es an den Bürsten liegen könnte. Hab sie gesäubert, gelockert und jetzt laufen sie rund, aber das Problem bleibt.

Ich hab den Anschlag mittels der Webbürsten (nennt man die so?) gewählt. Also Nadeln in B-Position bringen, jede zweite Nadel in E-Position (dabei hab ich die äußeren Nadeln ebenfalls in E-Position) bringen, Schlitten ist rechts. Faden in Position A einfädeln (Yarn Feeder, wie nennt man das korrekt auf deutsch?), unter dem Schlitten entlang führen und über die Nadeln legen. Webbürsten einschalten und Schlitten nach links über die Nadeln schieben. 

Dabei merke ich, dass das Garn irgendwo hängen bleibt. Das kann doch nicht normal sein, oder?

Ich hab mal versucht, das auf Bildern festzuhalten.



Kann das auch nur an der Fadenspannung liegen? Manchmal hat es geklappt, manchmal wiederum nicht.

1 Kommentar:

  1. Hallo Dana,

    wenn Du ganz normale rechte Maschen oder im Lochmuster strickst, dann ist die Einstellung mit dem Webbürstchen falsch, die benötigst Du nur, wenn Du auch ein Webmuster strickst.
    Ich glaube ich kann Dein Problem sehen. Bevor Du loslegst, mußt Du einen Maschenkamm einsetzten und bei der 2. Reihe mit kleinen Gewichten behängen, damit Dein Gestrick nach unten gezogen wird.

    Lg
    Steffi

    P.s wenn Du magst, schreibe mir ne mail, dann gebe ich Dir gerne meine Telefonnr.

    AntwortenLöschen